Märchen-Projekttag

Zu den Niederzwehrener Märchentagen fand am 30.09.2021 in unserer Schule ein Märchen-Projekttag statt.

In allen Klassen gab es vielfältige Aktionen rund um das Thema Märchen: Es wurden Märchen erzählt oder vorgelesen -auch in anderen Sprachen. Es wurde gemalt und gebastelt und lustige Weitergeb-Märchentexte oder ganze Märchen geschrieben.

 

Die Kinder des Jahrgangs 1 erhielten Besuch von unserer Schulpatronin. Als Dorothea Viehmann verkleidet brachte Frau Knauf vom Heimatverein einen Korb voller schöner Dinge mit. Sie zeigte den Kindern eindrucksvolle Märchenpuppen, welche sich drehen und wenden ließen und so von einer Seite eine Prinzessin und von der anderen Seite das Rumpelstilzchen darstellten. Die Kinder staunten nicht schlecht und fragten mehr als einmal, ob sie denn die „echte“ Dorothea Viehmann sei. Sie berichtete von den weltberühmten und besonders auch in Kassel bekannten Brüdern Jakob und Wilhelm Grimm und erzählte dann eindrucksvoll das Märchen „Die drei Federn“ und das eher unbekannte Märchen „Der allwissende Doktor“. Gemeinsam sangen und spielten die Kinder mit ihr das Lied vom Hasen und Igel.

Zum Abschluss durften sich alle Kinder über eine kleine Süßigkeit und einen „Zauberstift“ mit Radiergummi freuen und bedankten sich bei „Dorothea Viehmann“ für das kleine Geschenk.

Vielen Dank an Frau Knauf für ihren Besuch in der Schule!

 

In den zweiten Klassen war die Märchenerzählerin Frau Schauer zu Gast und führte die Kinder ins Märchenland. Hierzu wurde zunächst die Tür des Musikraums in ein „Märchentor“ verzaubert, das alle Kinder durchschritten. Mit zauberhaften Klängen lud Frau Schauer die Kinder ein, vor ihrer selbstgestalteten Märchenbühne Platz zu nehmen. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr das Märchen Rumpelstilzchen, das sie mit liebevollen kleinen Puppen erzählte. Unruhe gab es dabei keine, denn alle waren wie im Bann von Frau Schauers Erzählung und der schönen Inszenierung.

Zum Schluss gab es für alle Kinder sogar noch ein kleines Geschenk: eine kleine Goldschnur aus der Schatzkammer der Königin sollte die Kinder an die Märchen-stunde erinnern. Mit Knicks und Verbeugung verabschiedete Frau Schauer schließlich jedes Kind persönlich aus dem Märchenland.

 

Im Anschluss an die Vorführung wurde das Märchen in den Klassen noch einmal gemeinsam erzählt, Rumpelstilzchen am Feuer gestaltet und gebastelt bzw. eine Lese-Schatz-Jagd veranstaltet, bei der Rumpelstilzchens Schatz gefunden werden musste.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Schauer für ihre schöne Märchenstunde!