Das sind wir

 

Die Dorothea-Viehmann-Schule (DVS) ist eine Grundschule mit Vorklasse.

Sie liegt im Stadtteil Kassel-Niederzwehren im Südwesten der Stadt Kassel und trägt den Namen der Niederzwehrener Märchenfrau Dorothea Viehmann, die Anfang des 19. Jahrhunderts eine der wichtigsten Quellen für die Märchensammlung der Brüder Grimm war.

 

Zurzeit besuchen die DVS etwa 300 Kinder. Die Schule ist in den Jahrgängen 1 und 2 dreizügig, in den Jahrgängen 3 und 4 vierzügig. Die Klassengrößen liegen momentan zwischen 19 und 22, in die Vorklasse gehen 10 Kinder. Der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund beträgt etwa 40%, wobei die türkischen Kinder die größte Gruppe bilden.

 

Unser Schulgebäude besteht aus einem Altbau mit Turnhalle und einem Pavillon, dem sog. "Neubau". Im Altbau befinden sich neben Klassenräumen auch Fachräume wie Kunst-, Musik-, Computerraum und Küche sowie die Verwaltung. Im Neubau gibt es ausschließlich Klassenräume.

 

Der Schulhof bietet für die vielen Schulkinder wenig Platz. Um für die Kinder dennoch Bewegungsmöglichkeiten zu schaffen, gibt es zwei große Spielgeräte und drei Tischtennisplatten. Auf dem oberen Schulhof befindet sich ein überdachtes Spielhaus. Zusätzlich können die Kinder bewegliche Spielgeräte ausleihen, um die Pause aktiv zu gestalten.

 

 


Unsere Schule ist eine Halbtagsgrundschule. In der 5. und 6. Stunde gibt es zurzeit eine Hausaufgabenbetreuung. Dieses Angebot ist eine private Initiative von Eltern und kann daher auch wieder entfallen.

Kinder, die tägliche feste und/oder längere Betreuungszeiten benötigen, besuchen einen der nahegelegenen Horte (Kita Niederzwehren oder Kita Matthäuskirche).

Damit an der Schule ein Ganztagsangebot umgesetzt werden kann, sollen eine Mensa sowie weitere Räume gebaut werden.

 

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule wird durch eine enge Kooperation mit den Kindertagesstätten Kita Niederzwehren, Kita Matthäuskirche und Kita Herz Jesu, die im Einzugsbereich unserer Schule liegen, vorbereitet.

 

Nach der Klasse 4 besuchen unsere Schulkinder weiterführende Schulen in unserer Nähe, wie z.B. die Johann-Amos-Comenius-Schule oder die Georg-August-Zinn-Schule, beides integrierte Gesamtschulen, sowie die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, ein Gymnasium des Landkreises Kassel in Kassel-Oberzwehren, oder sie wechseln zu einer anderen Schule in Kassel.