Niederzwehrener Märchentage

In der Dorothea-Viehmann-Schule fand anlässlich der diesjährigen Niederzwehrener Märchentage ein Projekttag rund um das Thema Märchen statt.

In allen Klassen gab es vielfältige Aktionen, bei denen die Kinder Märchen hören und gestalten konnten.

 

Die Erstklässler lernten die Namenspatronin der Schule kennen: Die Märchenerzählerin des Heimatvereins, Erika Knauf, kam als Dorothea Viehmann in alle ersten Klassen. Dort wurde in guter Märchenerzähler-Tradition erzählt, gesungen und nachgespielt, begleitet von Herrn Gemkow, der mit seiner Gitarre stimmungsvolle Märchenlieder vortrug. Die Kinder folgten der Goldenen Gans, schrien mit den Bremer Stadtmusikanten und sangen von der bösen Hexe.

 

Der Jahrgang 3 erhielt Besuch von Frau Pierson-Coordes, einer echten Nachfahrin der Viehmännin. In historischer Tracht erzählte sie den Kindern aus dem Leben ihrer berühmten Urahnin und deren Bekanntschaft mit den Brüdern Grimm. Eine spannende Märchenerzählung rundete den Besuch ab.

 

Im Rahmen der Märchentage gibt es jedes Jahr auch eine Grunnelbach-Regatta, zu der die Kinder der Dorothea-Viehmann-Schule unter der Leitung von Andrea Schneider, der Jugendwartin der TSG Niederzwehren, Boote gebaut haben, um sie auf dem angestauten Grunnelbach quer durch das Märchenviertel zu schicken.

 

Die Niederzwehrener Märchentage sind schon etwas Besonderes für alle!