Weihnachtsbasar

„Schneidern, hämmern, basteln überall im Haus“ – so wie in einem Weihnachtslied beschrieben ging es in der Adventszeit auch in der Dorothea-Viehmann-Schule zu.

In allen Klassen stellten die Kinder mit ihren Lehrkräften wunderschöne Bastelarbeiten her. Zum Weihnachtsbasar wurden die Klassenräume liebevoll gestaltet und die kleinen Kunstwerke präsentiert.

 

Zur Eröffnung des Basars sang der Schulchor gemeinsam mit allen Kindern, Lehrkräften und Gästen das Weihnachtslied „Dicke rote Kerzen“.

 

Anschließend konnten die Besucher die vielen kreativen Weihnachtsschmuckstücke bestaunen und natürlich auch erwerben. Es gab z.B.

Adventsgestecke, Weihnachtsbäume, verschiedene Sterne und Anhänger, Weihnachtslichter, Christbaumkugeln, Fensterbilder, Windspiele, Birken-Engel, Holz-Weihnachtsmänner, Weihnachtskarten und Lesezeichen, auch selbstgebackene Weihnachtskekse oder Kochlöffel mit selbstgemachtem Puddingpulver boten die Schulkinder in ihren Klassen zum Kauf an.

 

Die Klasse 3a führte zusammen mit dem Chor das Schattenspiel „Die vier Lichter des Hirten Simon“ im Musikraum vor.

In der Turnhalle präsentierte die HipHop-AG ihre einstudierten Tänze.

 

Der Förderverein sorgte mit seinen fleißigen Weihnachtswichteln für das leibliche Wohl.

Es gab frische Waffeln, Kaffee und Punsch. Auch Bratwürstchen durften natürlich nicht fehlen.

 

Und natürlich gab es auch wieder Weihnachtsbäume zu kaufen.

 

In der ganzen Schule herrschte eine fröhliche Vorweihnachtsstimmung - untermalt von den weihnachtlichen Klängen des FTN-Orchesters.

 

Wir danken den Gästen für ihren Besuch und ihr Interesse an unserer Arbeit.

Ein besonderer Dank geht an die vielen Helfer aus dem Förderverein und aus der Elternschaft für die Organisation des Festes und für ihren engagierten Einsatz zum Wohle unserer Schulkinder während des gesamten Jahres!

 

 

Allen Familien wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!