Feueralarm

Freitagmorgen - in allen Klassen wird gearbeitet. Plötzlich ertönt die Schul-Sirene.

Alle Schulkinder und ihre Lehrerinnen und Lehrer reagieren sofort: Feueralarm!

Aufgeregt, aber geordnet verlassen die Klassen das Schulgebäude, um den Sammelplatz auf dem Schulhof aufzusuchen. Aus einer Mülltonne lodern hohe Flammen. Kurze Zeit später ertönt bereits das Martinshorn und das Feuerwehrauto fährt auf den Schulhof. Die Feuerwehrleute springen aus dem Einsatzfahrzeug und rollen einen Wasserschlauch aus. Schnell ist das Feuer gelöscht. Die Kinder applaudieren.

Zum Glück ist alles nur eine Übung – Das Feuer hatte ein Feuerwehrmann kurz vorher angezündet.

 

Zweimal im Jahr trainieren alle Schulkinder mit ihren Lehrkräften, was bei einem Feueralarm zu tun ist.

Dieses Mal kam der Probealarm für alle überraschend. Dennoch dauert es nur 2 1/2 Minuten, bis das Schulgebäude vollständig geräumt ist. „Das war sehr gut“, lobt Darius, Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Niederzwehren.

Mit seinen Kameraden verteilt er kleine Werbegeschenke an die Schulkinder.

Er lädt alle Kinder von 6 bis 9 Jahren ein, zur Kinderfeuerwehr zu kommen. Kinder, die älter als 9 Jahre sind, können bereits bei der Jugendfeuerwehr mitmachen.

Nach dem gelungenen Feuerwehreinsatz darf jeder, der Lust hat, ins Löschfahrzeug klettern.

Die Feuerwehr freut sich auf viele Nachwuchskräfte.