Workshop zum Klassenrat

 

Alle Klassen des Jahrgangs 3 nahmen im ersten Halbjahr an einem Workshop im „Haus der Jugend“ teil. Dort hatten wir das Thema „Klassenrat“.

Christiane und Gunther haben den Workshop geleitet und uns erzählt, wie der Klassenrat geht. Sie haben den Klassenrat „Klara“ genannt. Dann haben wir eine Kiste geholt, in der waren zwei große Handpuppen namens Willi und Lila. Mit „Willi“ und „Lila“ haben wir einen Probeklassenrat geübt. Dazu gehören die Klassenrats-Ämter: Regelwächter, Zeitwächter, Protokollant und Präsident. Der Präsident leitet den Klassenrat und hat deshalb die wichtigste Aufgabe. Wir haben auch besprochen, was der Regelwächter, Zeitwächter und Protokollant zu tun haben und alles mit Christiane und Gunther geübt. Man durfte nur dann etwas sagen, wenn man das Erzähltier bekommen hatte. Darauf hat der Regelwächter geachtet. Der Zeitwächter hat darauf geachtet, dass wir nicht zu lange über das Thema sprechen. Der Protokollant hat wichtige Ergebnisse aufgeschrieben.

Am Ende des Workshops hat jeder einen Stein bekommen und angemalt. Das sind nun unsere Meinungssteine. Die durften wir mit in unsere Klasse nehmen. Bei Abstimmungen können wir nun unsere Meinungssteine benutzen.

Im Klassenrat besprechen wir Themen, bei denen wir mitentscheiden können, z.B. „Was machen wir für ein Faschingsfest?“ oder „Welche Spiele wollen wir auf dem Schulhof spielen?“

Klassenrat ist gut für uns, weil wir da mitbestimmen können.

 

Leonie F., Lisa H. aus der Klasse 3 c